Was kostet eine moderne Website?

Übersicht unserer Preise für Ihre neue Homepage

Basis

Mit unserem Standard Paket, der "OnePage" Variante sind Sie optimal im Internet vertreten. Ihre persönliche Visitenkarte im World Wide Web zu einem günstigen Preis.

  • Kostenlose Beratung
  • Anmeldung Ihrer Domain
  • Konzeption & Gestaltung
  • Programmierung nach neuesten Standards
  • Alle Inhalte auf einer kompakten Seite
  • Galerie, Slideshow, Kontaktformular

Business

Sie benötigen einen Firmenauftritt? Mit dem Business Paket von MICO Webdesign haben Sie den optimalen Plan für eine persönliche Firmenhomepage.

  • Kostenlose Beratung
  • Anmeldung Ihrer Domain
  • Konzeption & Gestaltung
  • Programmierung nach neuesten Standards
  • Anzahl der Seiten: bis 10
  • Galerie, Slideshow, Kontaktformular
  • Suchmaschinenoptimierung für Google

Professionell

Sie planen ein großes Projekt? Dann ist unser Professionell Paket genau das richtige für Sie! Aktualisieren Sie Ihre neue Website und pflegen selbständig News ein. Mit der CMS Funktion sind Sie flexibel.

  • Kostenlose Beratung
  • Anmeldung Ihrer Domain
  • Konzeption & Gestaltung
  • Programmierung nach neuesten Standards
  • Anzahl der Seiten: beliebig
  • Galerie, Slideshow, Kontaktformular
  • Suchmaschinenoptimierung für Google
  • Einrichtung CMS für selbständige Pflege

* = Preis zzgl. 19% MwSt.

Was kostet eine Webseitenerstellung?

Das hängt ganz davon ab, was man will und was man selber kann. Die Kosten für eine Webseite können sehr unterschiedlich anfallen. Das kann sich von Null bis zu einigen Tausend Euro erstrecken, je nachdem wie anspruchsvoll man ist oder welches Geschäft man betreibt, wie man sich oder sein Business präsentieren möchte. Wer nichts ausgeben will oder kann, der nimmt eines der vielen Angebote einer kostenlosen Homepage in Anspruch. Es gibt sogar reichlich Firmen, die diese Möglichkeiten nutzen, um zu sparen. Selbst Webspace muss hier nicht gemietet werden. Das ist im Paket der kostenlosen Anbieter enthalten. Mit den Ansprüchen wachsen die Kosten. Das ist ganz normal, auch beim Erstellen einer Webseite. Während man eine einfache Webseite schon für ein paar Euro bekommt, muss man damit rechnen, dass es je nach den Extras zu weiteren Ausgaben kommt. Bilder müssen auf die Seite. Wenn man die nicht selber fotografiert, dann kostet das. Sie suchen konkrete Informationen über Kosten einer Webseitenerstellung? Dann besuchen Sie die Website der Firma Ventzke & Partner, dort finden Sie alle Informationen zum Thema Webdesign Kosten.

Müssen die Bilder noch bearbeitet werden, kostet es auch wieder Geld. Es gibt aber auch Dienstleister, die haben in ihrem Preis schon ein oder zwei Bilder mit eingerechnet. Soll die Internetpräsenz noch mehr Unterseiten bekommen oder soll eine Datenbank eingearbeitet werden, dann wird das auch wieder extra berechnet. Das alles kann schon mal ein paar hundert Euro wert sein. Wer geschäftlich im Internet aktiv werden und auch erfolgreich sein will, der kauft oder mietet sich die entsprechende Software. Ist das Geschäft ein Internetshop, so kann man schon ab ein paar Euro monatlich einen Shop mieten. Wenn man einen vernünftigen kaufen will, dann sollte man so ab etwa 50 Euro einplanen. Soll sehr viel verkauft werden mit hohen Ansprüchen an Verkäufer und auch Kunden, dann kann es ganz schön teuer werden. Fazit: Eine Webseite zu erstellen muss nicht gleich die Kasse sprengen. Es gibt für jeden Anspruch etwas auf dem Internet Markt.

Informationen zu Webdesign Preisen und entstehenden Kosten

Webdesign Preise bekommen in den letzten Jahren immer mehr Transparenz. Früher noch wollte kein Webdesigner seine Preise öffentlich machen oder konkrete Angebote abgeben. In der heutigen Zeit ist es jedoch so, dass immer mehr Webdesign Agenturen konkrete Preis-Modelle für Ihre Webseiten kreieren. Das hat einen enormen Vorteil für den Kunden: es gibt Transparenz. Somit kann der Kunde auf der Suche nach einer neuen Webseite Webdesign Preise vergleichen und sich unterschiedliche Angebote einholen. Die Kosten für eine Webseite können extrem schwanken.

Alles fängt bei einer einseitigen Internetpräsenz an, die vielleicht um die 100,- kostet. Will man mit mehreren Seiten im Internet vertreten sein muss der Kunde schon ein wenig tiefer in die Tasche greifen und für eine Internetpräsenz mit bis zu 5-10 Seiten ca. 300- 500,- ausgeben. Sollte der Kunde sich für etwas "extravagantes" entscheiden und seine neue Webseite selber "pflegen" wollen, so können schon mal mehrere tausend Euro anfallen. Je nach Umfang sind nach Oben keine Grenzen offen wenn man eine professionell gestaltete Webseiten sein eigen nennen möchte. Sogenannte Content Management Systeme auch bekannt als CMS kommen dann zum Einsatz. Hier wird die komplette Webpräsenz mit einer Datenbank gestützt. Alle Inhalte der Webseite sind somit dynamisch erzeugt. Das hat wesentliche Vorteile wenn es um Updates etc. geht.

Auch wenn es um monatliche Kosten bei Webseiten geht, gibt es gravierende Unterschiede. So gibt es Provider bei denen man seine Domain schon für unter einem Euro pro Monat buchen kann. Überlegt man aber sogenannte Features wie Datenbanken oder CGI Skripte zu benutzen, steigen diese Kosten schnell. Für vollausgestattete Domains können schon mal bis zu mehrere Hundert Euro in Monat anfallen.

Webseiten können auch monatliche Kosten mit sich ziehen

Heutzutage gibt es die Möglichkeit seine Webseite von einer professionellen Webdesign Agentur pflegen zu lassen. Das hat den großen Vorteil, dass man sich als Kunde um nichts mehr kümmern muss und seine Internetpräsenz stets auf dem aktuellsten Stand ist. Das lässt sich die Werbeagentur natürlich bezahlen und somit können monatliche Kosten entstehen die im dreistelligen Bereich liegen. Man sollte einen Kosten Nutzen Vergleich aufstellen und sich überlegen, ob die Investitionen tragbar sind. Webdesign Kosten sollte man generell nicht unterschätzen, grade wenn man aus seine Webpräsenz angewiesen ist.

Sie haben einen besonderen Wunsch und möchten ein Angebot?

Individuelles Paket
eXTReMe Tracker